Babyfernsehen 4-D Ultraschall (1)

Zuletzt aktualisiert am: 25.04.2016

Beschreibung

Der 4-D Ultraschall, auch als Babyfernsehen bekannt, ist eine neuartige Möglichkeit der Schwangerschaftsuntersuchung, die eine dreidimensionale, räumliche Darstellung des Kindes im Mutterleib ermöglicht. Der 4-D Ultraschall bietet zusätzlich die Möglichkeit der Darstellung von Bewegungen (z.B. durch Videoaufnahmen). Die 4-D Diagnostik dient wie der 2-D Ultraschall zur Darstellung normaler und auffälliger Strukturen des Kindes. Im Grunde ermöglicht der 4-D Ultraschall, durch eine geringere Auflösung zwar keine genauere Darstellung zur Diagnostik, wird aber von Eltern gern angenommen, da die Bilder eine sehr faszinierende Wirkung haben. Die räumliche und bewegliche Darstellung des Kindes bietet die Möglichkeit, bereits die frühe Bindung zum ungeborenen Kind zu stärken. Die Eltern haben meist die Möglichkeit die Bilder digital zu erhalten und sich die Videos online anzusehen.



Autor: ÄGGP
 

Fakten

Indikation

Für Eltern, die die räumliche Darstellung ihres Ungeborenen Kindes, für ein besseres Vorstellungsvermögen und zur Stärkung der Bindung zum Ungeborenen, bevorzugen.

Risiken

Entdeckung von kindlichen Fehlbildungen, ggf. falsche Geschlechtsbestimmung

Alternativen in der GKV

Ja. Der zweidimensionale Ultraschall, der den gleichen diagnostischen Stellenwert besitzt.

Kosten

Es ist mit Kosten von ca. 100,00 Euro zu rechnen.

Qualifikation des Anbieters

k.A.

Unser Kommentar

Manchmal wird von einigen Untersuchern diese Ultraschalluntersuchung aus Marketing Gründen kostenlos angeboten oder über die Karte abgerechnet. Die 4-D Darstellung des Feten ist derzeit aber noch eine Freie Gesundheitsleistung.

Der Wirksamkeitsnachweis dieser FGL ist durch Studien belegt.


Bewertungen dieser Leistung

1 Bewertung
5 von 5 Sternen

Um eine Bewertung abzugeben, melden Sie sich bitte an.